Es gibt für die meisten Auto Liebhaber nichts Erfüllenderes als ein frisch gewaschenes Auto, das einfach nur strahlt.

Doch vielen stellt sich immer wieder die Frage, wie man sein Auto streifenfrei und ohne Wasserflecken effektiv trocken bekommt.

In zahlreichen Foren bin ich darauf gestoßen, dass viele ihre Autos mit einem Laubbläser trocknen.

Daher habe ich selbst Hand angelegt und es ausprobiert. In diesem Artikel möchte ich auf den kompletten Ablauf eingehen, Vor- und Nachteile besprechen und klären, ob es eine gute Lösung ist, sein Auto mit einem Laubbläser zu trocknen, oder ob man besser auf eine bewährte Alternative zurückgreifen sollte.

Warum einen Laubbläser zum Trocknen verwenden?

Bevor wir uns die Vor- und Nachteile im Detail anschauen, sollten wir erst einmal verstehen, warum man einen Laubbläser zum Trocknen des Autolacks verwenden sollte.

Laubbläser zum Auto trocknen

Letztendlich ist das Ziel, das Auto möglichst einfach, streifenfrei und schnell zu trocknen, bevor sich Wasserflecken auf dem Lack zeigen.

Da viele Waschanlagen nach dem gleichen Prinzip arbeiten, nämlich mit einem Gebläse, liegt es nahe, es mit einem Laubbläser zu versuchen. Und ja, es funktioniert tatsächlich.

Man kann sein Auto mit einem Laubbläser trocknen, ohne das Fahrzeug dabei zu berühren.

Darüber hinaus bietet es den Vorteil, Stellen zu trocknen, wie beispielsweise Stoßstangen, Außenspiegel usw., an die man sonst schwer herankommt.

So trocknest du dein Auto mit einem Laubbläser:

Um dein Auto mit einem Laubbläser zu trocknen, befolge einfach folgende Schritte:

  1. Schalte den Laubbläser ein und halte ihn in einem Abstand von 30 cm zum Autolack.
  2. Beginne am Dach und puste die Wassertropfen von einer Seite zur anderen nach unten.
  3. Gehe dann von den Scheiben über die Motorhaube immer um das ganze Auto herum, bis du ganz unten angekommen bist.
  4. Achte darauf, den richtigen Winkel zu wählen, damit du immer von oben nach unten pustest.

Welchen Laubbläser solltest du verwenden?

Laubbläser zum trocken blasen

Nicht jeder Laubbläser eignet sich zwangsläufig dazu, das Auto damit zu trocknen. Bei der Auswahl eines Laubbläsers solltest du auf folgende Dinge achten:

  1. Akkubetrieben: Ich empfehle, einen akkubetriebenen Laubbläser zu verwenden, da diese leichter und mobiler sind als kabelgebundene oder motorbetriebene Laubbläser.
  2. Filter: Ein zusätzlicher Filter, der die angesaugte Luft noch einmal filtert, bevor sie herausströmt.

Vorteile:

  • Schnelles Trocknen
  • Einfache Bedienung
  • Geringe Kosten, wenn man bereits einen besitzt

Nachteile:

  • Bei unsachgemäßer Anwendung können Kratzer im Lack entstehen.
  • Kann Wassertröpfchen in die Luft wirbeln und so zu Spritzern führen.
  • Der Lärm kann die Nachbarn stören.
  • Kann Staub und Schmutz aufwirbeln.

Weitere Tipps:

  • Trockne dein Auto am besten an einem windstillen Tag.
  • Achte darauf, den Laubbläser nicht zu nah am Lack zu halten.
  • Trockne dein Auto nicht in direkter Sonneneinstrahlung.
  • Stelle sicher, dass der Untergrund sauber ist und kein Sand vorhanden ist.

Sollte man nun einen Laubbläser verwenden?

Ob du einen Laubbläser zum Auto trocknen verwenden solltest, hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab.

Ich persönlich werde weiterhin mein Auto mit einem Mikrofaser Trockentuch trocknen. Tatsächlich empfinde ich die Arbeitszeit nicht als kürzer, sondern eher länger.

Mit einem großen Trockentuch kann man sein Auto im Nu abtrocknen. Wenn du lieber schonend trocknen möchtest, solltest du zu einem Mikrofasertuch oder einem Trockentuch greifen.

Alternative: Trockentuch

Alternative zum Laubbläser ein Trockentuch

Wie bereits erwähnt, ist eine gute Alternative zum Laubbläser ein Trockentuch. Trockentücher bestehen aus Mikrofasern und nehmen Wasser sehr gut auf.

Beim Verwenden eines Trockentuchs gehst du ähnlich vor, indem du dich vom Dach aus nach unten arbeitest.

Meine Persönliche Meinung:

Man kann sein Auto definitiv nach dem Waschen mit einem Gebläse trocknen. Ob man dadurch nun Zeit spart, sei mal dahingestellt. Ich finde es als Unterstützung für gewisse unzugängliche Stellen hilfreich.

Ich werde jedoch nach wie vor die Fahrzeuge mit einem Trockentuch abledern.

Häufig gestellte Fragen:


Kann ein Laubbläser den Lack beschädigen?

Ja, ein Laubbläser kann den Lack beschädigen, wenn er Staub und Schmutz aufwirbelt oder zu nah am Lack verwendet wird.

Kann ein Laubbläser Dichtungen beschädigen?

In der Regel eher nicht. Bei sehr leistungsstarken Geräten sollte man jedoch etwas mehr Abstand halten.

Kann ein Laubbläser Wassertröpfchen in die Luft wirbeln?

Ja, ein Laubbläser kann Wassertröpfchen in die Luft wirbeln, was zu Spritzern führen kann. Um Spritzer zu vermeiden, sollte der Laubbläser an einem windstillen Tag verwendet werden. Hier findest du noch weitere Informationen auf Reddit.

Kann ein Laubbläser Staub und Schmutz aufwirbeln?

Ja, ein Laubbläser kann Staub und Schmutz aufwirbeln, was zu unschönen Flecken auf dem Lack führen kann.