Beschlagene Autoscheiben sind nicht nur äußerst nervig und unangenehm, sondern auch sehr gefährlich.

Da bereits winzige beschlagene Bereiche der Autoscheibe ein erhöhtes Unfallrisiko hervorrufen können, ist es wichtig zu wissen, wie man das Beschlagen der Scheiben verhindern kann.

Im folgenden Artikel möchte ich dir die einfachsten Möglichkeiten zeigen, wie du verhindern kannst, dass deine Autoscheiben beschlagen, und was du tun solltest, wenn sie beschlagen sind.

Warum beschlagen Autoscheiben?

Die Autoscheiben beschlagen, weil feuchte Luft im Auto eingeschlossen ist und die Fenster in der Regel kühler sind als der Taupunkt.

Autoscheibe beschlagen

Dadurch kondensiert die Feuchtigkeit in der Luft an den Autoscheiben. Hier sind einige Beispiele, warum übermäßige Feuchtigkeit sich im Auto befinden kann:

Was sind die einfachsten Wege, um zu verhindern, dass Autoscheiben beschlagen?

Es gibt ein paar relativ einfache Maßnahmen, die man ergreifen kann, um das Beschlagen der Scheiben zu verhindern oder zu reduzieren.

Im Winter kann das Kondensat an der Scheibe sogar gefrieren, daher ist es doppelt wichtig, darauf zu achten, dass sie nicht beschlagen.

1. Scheiben Keramikversiegeln

Der einfachste und beste Weg, um das Beschlagen der Autoscheiben zu verhindern, ist das Auftragen einer Keramikversiegelung.

Keramikversiegelung

Die Keramikversiegelung kann sowohl außen als auch innen im Auto angewendet werden. Sie sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit sich auf der Oberfläche nicht halten kann und abperlt.

Die Versiegelung wird mit einem Auftragsschwamm oder einem Mikrofasertuch auf die zuvor gereinigte Autoscheibe in kreisenden Bewegungen aufgetragen.

2. Luftentfeuchter verwenden

Luftentfeuchter werden oft in Wohnwagen oder Wohnmobilen zum Überwintern verwendet. Es gibt sie in verschiedenen Variationen und Formen.

Ein Silica Luftentfeuchter nimmt die Feuchtigkeit aus der Luft auf und speichert sie, wodurch verhindert wird, dass die Scheiben beschlagen.

3. Autoscheiben reinigen

Die Autoscheiben sollten stets sauber gehalten werden, und damit ist nicht nur der sichtbare Schmutz gemeint.

Autoscheiben putzen

Ein geeigneter Scheibenreiniger und ein Mikrofasertuch reichen aus, um den unsichtbaren Schmutz von innen zu entfernen. Denn Schmutz zieht Feuchtigkeit im Auto an und trägt sie direkt zur Scheibe weiter.

4. Feuchtigkeit im Auto vermeiden

Es gilt, so wenig Feuchtigkeit wie möglich mit ins Auto zu bringen oder sie wieder mit herauszunehmen. Lasse keine nassen Kleidungsstücke, Regenschirme oder andere Gegenstände im Auto zurück.

Ein häufiges Problem ist auch Schnee und Matsch, der sich in den Fußmatten ansammelt und zu Wasseransammlungen an der Scheibe führt.

5. Tafelradierer

Ein Tafelradierer dient nicht zur Prävention, sondern eher als schnelle Hilfe, um den Beschlag von der Scheibe einfach zu entfernen. Tafelradierer sind günstig und einfach im Handschuhfach zu verstauen.

6. Dichtungen kontrollieren

Feuchtigkeit gelangt oft über unsachgemäße Dichtungen in das Fahrzeuginnere. Spröde Türdichtungen oder undichte Rücklichter lassen gerne Feuchtigkeit in den Fahrgastraum.

Dichtungen sollten besonders vor und während des Winters gut mit einem Fettstift oder Silikonhaltenspray gepflegt werden.

7. Klimaanlage einschalten

Während der Fahrt sollte genauso wie im Sommer die Klimaanlage eingeschaltet sein.

Klimaanlage einschalten

Das hat den Vorteil, dass die Feuchtigkeit durch die Klimaanlage aus dem Auto aufgenommen wird und die Scheiben schneller wieder frei sind.

Viele Autofahrer vergessen, wie wichtig die Klimaanlage auch im Winter ist.

8. Rasierschaum verwenden

Ja, es hört sich komisch an, aber es funktioniert tatsächlich. Du kannst die Scheibe mit Rasierschaum einreiben, und du erhältst einen ähnlichen Effekt wie beim Anti-Beschlagspray. Klingt merkwürdig, klappt aber.

9. Katzenstreu

Katzenstreu hat einen ähnlichen Effekt wie ein Luftentfeuchter. Das Katzenstreu ist sehr saugstark und nimmt die Feuchtigkeit im Auto auf.

Stelle eine kleine Schale mit Katzenstreu über Nacht auf das Armaturenbrett, und du wirst feststellen, dass deine Scheibe am nächsten Morgen nicht beschlagen ist.

Tipps zur schnellen Hilfe

Wenn deine Scheibe bereits beschlagen ist, kannst du folgende Tipps anwenden:

  • Lasse den Motor etwas laufen und schalte die Klimaanlage und das Gebläse ein.
  • Wische mit einem Mikrofasertuch oder Tafelradierer die Scheiben ab.
  • Bei zugefrorenen Scheiben stelle einen Heizlüfter im Fahrzeuginneren auf, achte dabei darauf, dass er sicher steht.

Fazit und persönliche Meinung

Beschlagene Scheiben nerven mich immer am meisten, besonders wenn es eilig ist. Die beste vorbeugende Maßnahme ist für mich die Keramikversiegelung der Scheibe, da der Effekt hier wirklich sehr gut ist.

Beschlagene Autoscheiben Scheibenversiegelung

Beim Auftragen der Versiegelung ist es wichtig, das Armaturenbrett gut abzudecken, um Flecken zu vermeiden.

Alternativ kann ein Luftentfeuchter die richtige Wahl sein. Grundsätzlich gilt: Je weniger Feuchtigkeit im Auto, desto besser.

Häufig gestellte Fragen


Was tun, wenn die Autoscheibe von innen beschlägt?

Wenn die Autoscheibe von innen beschlägt, sollte man den Motor starten, die Lüftung und die Klimaanlage einschalten und mit einem Mikrofasertuch nachwischen.

Warum ist meine Autoscheibe von innen nass?

Dass die Scheibe einen geringeren Taupunkt hat als die Luft im Auto, lässt die Feuchtigkeit an der Scheibe niederschlagen.

Was bringt ein Luftentfeuchter?

Ein Luftentfeuchter besteht aus mehreren Teilen: Gehäuse, Absorptionsmittel und Behälter. Das Absorptionsmittel nimmt die Feuchtigkeit aus der Luft auf und leitet sie in den Behälter.