Baumharz kann ein übler Gegner für den Autolack sein und besonders teuren Klarlackschaden anrichten, wenn der Harz bereits mehrere Tage angetrocknet ist.

Daher ist es wichtig zu wissen, wie man den Harz gezielt, aber schonend von seinem Autolack entfernen kann, ohne einen Anschlusstermin beim Lackierer haben zu müssen.

In diesem Artikel möchte ich dir die effektivsten Methoden vorstellen, wie du das Baumharz vom Autolack entfernen kannst.

Warum sollte man Baumharz vom Autolack entfernen?

Baumharz ist eine klebrige Masse, die von Bäumen abtropft, die oft eine “Verletzung” haben. Diese klebrige Masse härtet nach einer gewissen Zeit aus und wird steinhart, ähnlich dem Bernstein, der aus versteinertem Harz besteht.

Baumharz Autolack entfernen

Ausgehärtetes Harz ist unmöglich ohne spezielle Lösungsmittel zerstörungsfrei vom Lack zu entfernen, da es sich sicher mit dem Klarlack verbindet und den Klarlack mit “abzieht”.

Was sind die besten Möglichkeiten, um Baumharz vom Auto zu entfernen?

Es gibt einige gute Möglichkeiten, wie man das Auto wieder befreien kann. Hier findest du die besten Methoden, die ich selbst angewendet habe.

1. Baumharzentferner

Der Baumharzentferner ist die einfachste, schnellste und effektivste Möglichkeit von allen. Der spezielle Reiniger enthält ölhaltige Lösungsmittel, die das Harz von der Oberfläche lösen und abwischen lassen.

Die Anwendung ist recht einfach: Den Baumharzentferner auf ein sauberes Mikrofasertuch sprühen und die betroffenen Stellen gründlich säubern. Die meisten Reiniger funktionieren ohne Einwirkzeit.

2. Essigreiniger

Essig ist ein bewährtes Hausmittel und eignet sich für viele Arten von Reinigungen, einschließlich des Entfernens von Harz. Dazu benötigst du folgende Dinge:

  • Eine Sprühflasche
  • 0,5 Liter sehr warmes Wasser
  • 250 ml weißen Essig
  • 2-3 Spritzer Spülmittel

Alle Zutaten kommen zusammen in die Sprühflasche und werden gut durchgeschüttelt. Sprühe die Stelle auf dem Lack ein und lasse die Lösung mindestens 5 Minuten einwirken, bevor du die Fläche mit einem Mikrofasertuch abwischst.

Essigreiniger zum Baumharz entfernen.

Gegebenenfalls muss der Vorgang wiederholt werden. Diese Methode eignet sich nur bei noch nicht ausgehärtetem Harz, sondern lediglich bei noch klebriger, zähflüssiger Konsistenz.

3. Alkohol

Alkohol hat eine sehr gute Reinigungswirkung und eignet sich ebenfalls gut, um Baumharz zu entfernen. Den Alkohol oder Isopropanol gibst du auf ein Mikrofasertuch und legst es für 2-3 Minuten auf die betroffene Stelle, damit das Harz einweicht und der Alkohol nicht sofort verdampft.

Danach kannst du den Alkohol zusammen mit dem Harz mit dem Tuch abwischen.

4. WD40 verwenden

Eine weitere Wunderwaffe ist WD40 oder jedes andere Schmieröl. Der Löseeffekt ist überall gleich und wird durch das Öl hervorgerufen.

Das Öl hat eine kriechende Eigenschaft und dringt tief in das Harz ein, sodass es sich leichter lösen lässt bzw. abgewischt werden kann.

5. Waschanlage

Eine Waschanlage kann ebenfalls die Lösung sein, insbesondere mit einem geeigneten Vorreinigungsprogramm und einer intensiven Wäsche kann frisches Harz leichter entfernt werden.

Baumharz in der Waschanlage entfernen.

Bei festerem Harz sollte man jedoch vorher die betroffenen Stellen behandeln, da die Waschanlage den Lack beschädigen kann.

6. Heißes Wasser

Wenn du heißes Wasser in Verbindung mit einer Prise Spülmittel verwendest, kannst du das Harz effektiv lösen.

Das Wasser sollte jedoch nicht kochend heiß sein, da dies den Lack und den Klarlack beschädigen kann.

Nimm einen sauberen Eimer, fülle ihn mit heißem Wasser und Spülmittel, tauche ein Mikrofasertuch darin ein und lege das nasse Tuch für 2-3 Minuten auf das Harz, bevor du es abwischt. Reinige dann mit einem trockenen Mikrofasertuch.

Autoscheiben vom Harz befreien

Wenn deine Autoscheiben betroffen sind, kannst du viele dieser Methoden ebenfalls anwenden. Alternativ kann ein Ceranfeldschaber unterstützen, besonders bei festen Harzflecken auf der Windschutzscheibe.

Nach dem Harzbefall sollte die Frontscheibe mit einer Scheibenversiegelung neu versiegelt werden, um zukünftig das Entfernen von Wachs zu erleichtern.

Nachbehandlung und Pflege

Nachdem das Harz entfernt wurde, sollte der Lack unbedingt poliert werden, und eine neue Autowachsversiegelung sollte aufgetragen werden. Diese sorgt für die Pflege des angegriffenen Lacks und schützt vor UV-Strahlen und weiterem Harz sowie Vogelkot.

Fazit und meine persönliche Meinung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Entfernen von Harz mit der richtigen Anwendung und Reinigungsmitteln kein Problem darstellt.

Autoscheiben von Harz befreien

Je früher man es bemerkt und handelt, desto einfacher und kostengünstiger wird es. Man sollte unbedingt nach massivem Harzbefall sein Auto neu versiegeln, um den angegriffenen Lack vor weiteren Schäden zu schützen, auch vor den Auswirkungen der UV-Strahlen.

Häufig gestellte Fragen


Wie bekommt man Baumharz vom Autolack entfernt?

Der einfachste und effizienteste Weg ist ein Baumharzentferner in Verbindung mit einem Mikrofasertuch.

Kann man Nagellackentferner verwenden?

Nein, Nagellackentferner ist viel zu aggressiv und kann den Klarlack des Autos beschädigen.

Welche Hausmittel eignen sich zum Harz entfernen?

Die geeignetsten Hausmittel sind warmes Wasser, weißer Essig und Spülmittel, eventuell auch Olivenöl.