timn4.sg-host.com

Es ist echt wichtig, dass du ’nen zuverlässigen und sicheren Wagenheber hast, um dein Auto easy und effizient aufzubocken.

Es gibt eine ganze Menge Optionen da draußen, von einfachen Rangierwagenhebern bis hin zu hydraulischen Hebern für tiefergelegte Autos. Um dir die Wahl ein bisschen einfacher zu machen, haben wir in diesem Artikel die Top 10 Wagenheber aufgelistet, die wir auf dem Markt getestet haben.1

Deuba 2 Tonnen

Der Wagenheber ist am besten für kleine und mittelgroße Autos geeignet, mit einer Belastbarkeit von 2 Tonnen und einer Hubhöhe von maximal 330 mm.

Scherenwagenheber

Der Scherenwagenheber von Cartrend ist der ideale Wegbegleiter im Auto. Seine maximale Tragkraft beträgt 1 Tonne mit einer Hubhöhe von 325 mm.

Kraftwelle Wagenheber

Der Kraftwelle Rangierwagenheber ist am besten für große Autos und SUVs geeignet. Er kann bis zu 3 Tonnen tragen, bei einer maximalen Hubhöhe von 500 mm.

Worauf du beim Kauf eines Wagenhebers achten solltest!

Suchst du einen geeigneten Wagenheber? Super, denn es ist wichtig, ein paar Dinge zu beachten, damit du den richtigen Wagenheber für dich auswählst. Daher solltest du ein paar Dinge beachten:

1. Tragfähig- & Belastbarkeit

Achte bei der Auswahl deines zukünftigen Wagenhebers darauf, dass er ausreichend tragfähig ist, um dein Auto aufzubocken. Um eine Orientierung zu haben, schaue im Fahrzeugschein unter dem Punkt F2 nach, dort findest du das zulässige Gesamtgewicht deines Autos. Da du dein Auto jedoch nur punktuell anhebst, reichen fast alle Wagenheber dafür aus.

2. Bauart

Es gibt verschiedene Arten von Wagenhebern, wie Scherenwagenheber, Rangierwagenheber, hydraulische und Druckluftwagenheber.

Die Scherenwagenheber eignen sich beispielsweise eher für kleine PKWs, während die Rangier- und hydraulischen Wagenheber eher für größere Fahrzeuge geeignet sind.

3. Hubhöhe

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Hubhöhe. Bei SUVs wird zum Beispiel eine höhere Hubhöhe benötigt als bei einer normalen Limousine, da sich die Aufbockpunkte (Schwellerkante) bereits höher befinden und somit einen größeren Abstand zum Boden haben.

Der Federweg ist bei SUVs oft auch etwas länger, daher muss das Auto noch höher angehoben werden, um das Rad entsprechend frei zu bekommen.

4. Material & Qualität

Ein Wagenheber sollte eine stabile Bauweise aufweisen und vorzugsweise aus rostfreiem Stahl gefertigt sein.

Achte außerdem darauf, dass der Wagenheber einen möglichst breiten Stand hat. Daher halte ich Scherenwagenheber zum Schrauben für den Heimgebrauch eher für ungeeignet, da sie einen unsicheren Stand haben können.

5. Gewicht

Wenn du vorhast, deinen Wagenheber im Auto mitzuführen, sollte er eher klein und handlich sein sowie möglichst leicht.

Solltest du ihn nur für Zuhause verwenden, würde ich eher einen massiven und schweren Wagenheber bevorzugen, der einen sicheren Stand auch auf unwegsamem Gelände bietet.

Die 10 besten Wagenheber

Beliebtester

Deuba hydraulischer Wagenheber 2t

  • Hubhöhe von 85-330 mm
  • Starkes Hubgewicht von 2 Tonnen
  • Robuste Hydraulikeinheit
  • Großer, drehbarer Auflagenteller
  • Stufenlos regulierbares Absenken

Der Deuba Wagenheber ist der Bestseller unter den Wagenhebern auf Amazon. Der Wagenheber ist einfach zu bedienen und lässt sich universell einsetzen. Mit einer Hubhöhe von maximal 330 mm ist er am besten für Limousinen, Kleinwagen und Kombis geeignet.

Die 2 Tonnen Hubgewicht sind ausreichend, was Tragfähigkeit und Belastbarkeit angeht (als Orientierung: ein VW Passat lässt sich mühelos damit aufbocken).

Es handelt sich um einen preisgünstigen Wagenheber, der sich jedoch hervorragend zum Aufbocken eignet.

Für wen ist er geeignet? Ich kann ihn jedem Gelegenheitsschrauber empfehlen. Durch sein geringes Eigengewicht kann er auch mühelos im Auto transportiert werden.

Vorteile

  • Kosten günstig
  • Gute Verarbeitung
  • Incl. Transportkoffer
  • Rollbar
  • Viele positive Bewertungen
  • Leichte Bedienung

Nachteile

  • Nicht für tiefergelegte Autos geeignet

Das sagen Käufer…

  • Toller Wagenheber würde ich immer wieder kaufen!
  • Preis passt. Qualität passt. Bin zufrieden
  • Ich finde den Heber wirklich gut und macht genau was er soll.

Dunlop Wagenheber 2T

  • Belastungsgewicht: Max. 2000 kg (2 Tonnen)
  • Hubhöhe: 135 – 305mm
  • Fahrbar mit 2 festen Rädern und 2 Schwenkrädern
  • Markenzeichen CE, TÜV SÜD und G
  • Grifflänge: ca. 42,5cm
  • Gewicht: 9Kg

Der Dunlop Wagenheber zeichnet sich durch seine besonders hochwertige Verarbeitung aus, was auch einer der Gründe dafür ist, dass er das Markenzeichen vom TÜV SÜD erhalten hat.

Seine Hubhöhe beträgt 305 mm, und er hält einer maximalen Belastung von 2000 kg stand. Er eignet sich am besten für Kleinwagen und Mittelklassewagen.

Dunlop ist den meisten wahrscheinlich durch Reifen bekannt, jedoch baut Dunlop seit vielen Jahrzehnten auch professionelle Werkzeuge wie Drehmomentschlüssel und andere Werkzeuge. Das knallige Gelb ist eines ihrer auffälligen Markenzeichen.

Vorteile

  • Sehr bekannter Hersteller
  • Hochwertige Qualität
  • TÜV geprüft
  • Rollbar
  • Leichte Bedienung

Nachteile

  • Nicht für tiefergelegte Autos geeignet

Cartrend Scherenwagenheber

  • Tragkraft: bis 1000 kg
  • Hubhöhe minimal: 95 mm
  • Hubhöhe maximal: 325 mm
  • Kompakt 
  • Artikelgewicht: 2,32kg

Cartrend ist ein bekannter Hersteller von qualitativ hochwertigen Wagenhebern und hat in der Branche eine hervorragende Erfahrung aufgebaut.

Die Marke legt großen Wert auf robuste Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung, um sicherzustellen, dass ihre Produkte langlebig und zuverlässig sind.

Der Wagenheber verfügt über einen Kurbelmechanismus, was ihn einerseits einfach in der Handhabung macht und andererseits super kompakt in der Bauweise.

Am besten eignet er sich als Notfallwagenheber im Fahrzeug, zum Beispiel bei einer Reifenpanne, da er sich einfach im Auto verstauen lässt.

Beim Scherenwagenheber Test hat er sehr gut abgeschnitten.

Vorteile

  • Testsieger unter den Scherenwagenhebern
  • Kompakte Bauweise
  • Ideal zum mitführen im Auto
  • Leichte Bedienung

Nachteile

  • Kein Koffer im Lieferumfang enthalten

Mannesmann hydraulischer Wagenheber 5t

  • 5 Tonnen Tragkraft
  • Mit Sicherheitsüberlastungsventil
  • Gewicht: 3.1 kg
  • Abmessung: 10.92 L x 20.57 H x 11.68 W cm

Wer auf der Suche nach hoher Tragkraft ist, für den könnte der hydraulische Wagenheber von Mannesmann interessant sein.

Der Hydraulikheber hat eine maximale Tragkraft von 5 Tonnen und ist daher bestens geeignet für sehr schwere Fahrzeuge.

Die schmale Bauweise und das gezielte Anheben machen ihn vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel habe ich ihn bereits häufig verwendet, um Druck auf den Spurstangenkopf auszuüben, und auch zum Abstützen des Motors.

Er eignet sich also auch, um Autos anzuheben, aber ich finde ihn besser geeignet für Reparaturen am Auto. Die Brüder Mannesmann sind bekannt für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile

  • Sehr hohe Belastbarkeit
  • Kompakte Bauweise
  • Ideal für Reparaturen am Auto
  • Leichte Bedienung

Nachteile

  • Punktuelle Druckverteilung

Goodyear Rangierwagenheber 10640

  • Robuste Ausführung 
  • Hochwertige Stahlrollen
  • Besonders geeignet für SUVs 
  • Inklusive Höhenadapter
  • Besonders hohe Tragkraft 3000 kg
  • Hebehöhe: 190 mm bis  535 mm

Der Goodyear Rangierwagenheber 10640 ist ein klasse Profi Wagenheber, der für den Einsatz in Werkstätten und Garagen konzipiert wurde.

Als hydraulischer Hubwagenheber bietet er eine einfache und sichere Möglichkeit, SUVs und andere Fahrzeuge aufzubocken.

Im Wagenheber Test hat sich der Goodyear Rangierwagenheber 10640 als leistungsstark und zuverlässig erwiesen. Mit einer Maximalen Tragkraft von 3000 Kg ist er Belastbarer als seine Vorreiter. Der mitgelieferte Höhenadapter sorgt für eine gesamt Hubhöhe von bis zu 535mm.

Für mich einer der besten Wagenheber für den Heimgebrauch.

Vorteile

  • Besonders hohe Hubhöhe
  • Hohe Belastbarkeit
  • Ideales Profigerät für zuhause
  • Preis Leistung Top

Nachteile

  • Nichts negatives

Michelin hydraulischer Wagenheber

  • Tragkraft 1800Kg
  • Hubhöhe 350mm
  • 360° Schwenkräder
  • 180 ° drehbare Hebelstange

Der Michelin Wagenheber hat eine Tragkraft von 1800 kg und eine Hubhöhe von rund 350 mm. Seine vorderen Räder sind etwas breiter als üblich, was ihm bessere Stabilität verleiht.

Auch hier ist die Verarbeitung wirklich gut. Mit einem Eigengewicht von 12 kg ist er nicht zu schwer und dennoch stabil, auch auf nicht gepflasterten Flächen.

Der Wagenheber eignet sich am besten für Kleinwagen und mittelgroße Autos.

Vorteile

  • Stabile Bauweise
  • Namenhafter Hersteller
  • Stabile Rollen
  • Schickes Design

Nachteile

  • Nichts negatives

Verda Rangierwagenheber

  • Maximale Hublast 3T (3000 kg)
  • Doppelzylinderhydraulik – 2x schnelleres Anheben
  • Magnetische Werkzeugschale
  • Hubhöhe 73 mm – 495 mm


Der Verda Rangierwagenheber 3t ist ein äußerst stabiler Wagenheber, der sich durch seine extra flache Bauweise besonders für tiefergelegte Autos eignet.

Im Verda Wagenheber Test konnte der Heber mit 4,5 von 5 Sternen überzeugen.

Ich selbst habe ebenfalls einen solchen Wagenheber und finde die großen, schweren und klobigen Wagenheber einfach super.

Warum? Am besten gefällt mir, dass ich mit dem Wagenheber immer eine ganze Autohälfte anheben kann, ohne Angst haben zu müssen, dass er zur Seite wegkippt.

Die besonders breite Spurweite verleiht dem Rangier Wagenheber einen stabilen Halt. Zudem sorgt die Doppelzylinderhydraulik für ein sehr schnelles Anheben des Autos.

Vorteile

  • Super stabil
  • Schön schwer (find ich in diesem Fall gut)
  • Doppelzylinderhydraulik
  • Incl. Zubehör im Lieferumfang

Nachteile

  • Nichts negatives

Bituxx Druckluftwagenheber 3 Tonnen

  • Druckluftbetrieben (Kompressor wird benötig)
  • Max: 3 Tonnen
  • Maximale Hubhöhe: 40cm
  • 1/4 Zoll Druckluftanschluss
  • 2 Rollen
  • Einfache Bedienung

Wenn du eine Alternative zum herkömmlichen Wagenheber suchst, schau dir diesen Bituxx Druckluftwagenheber mal an.

Der Druckluftwagenheber ist ein pneumatischer Wagenheber, der also noch eine Luftversorgung benötigt, quasi einen Kompressor und entsprechenden Kompressorschlauch.

Die Handhabung ist recht simpel: Der Luftbalg ist auf dem kleinen Wagen und wird einfach unter die Schwellerkante geschoben.

Anschließend wird der Heber über die Handbetätigung aufgeblasen und das Auto wird angehoben. Der Heber kann maximal 3 Tonnen anheben und hat eine Hubhöhe von 400 mm. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass er eine stabile und sichere Auflagefläche hat.

Vorteile

  • Einfach Handhabung
  • Man kann Kraftlos sein Auto aufbocken
  • Hohe Belastbarkeit
  • Einfacher Transport

Nachteile

  • Zusätzlicher Kompressor wird benötigt

UNITEC Rangierwagenheber 2 Tonnen

  • Stufenlos regulierbare Absenkung
  • Mit hochwertigen Rollen (2x beweglich, 2 x feststehend)
  • TÜV/GS geprüft
  • Tragkraft: bis 2 Tonnen
  • Hubhöhe 135 mm – 342 mm


Der Unitec Rangierwagenheber 2 Tonnen ist ein Wagenheber, der im Jahr 2022 in verschiedenen Tests Testsieger war. Sein Eigengewicht beträgt gerade mal 9,42 kg, was für einen Wagenheber recht leicht ist.

Seine Tragkraft von 2 Tonnen eignet sich am besten für kleine- und mittelgroße Autos. Die 342 mm Hubhöhe reichen aus, um Reifenwechsel und Reparaturen am Auto oder Anhänger durchzuführen.

Ich finde, der Wagenheber eignet sich besonders gut für Gelegenheitsschrauber.

Vorteile

  • Günstiger Wagenheber
  • Geringes Eigengewicht
  • Bekannter Hersteller
  • Angenehmer Tragegriff

Nachteile

  • Teilweise etwas Wackelig.

Kraftwelle Rangierwagenheber

  • Der beste 3 Tonnen Wagenheber seiner Klasse  
  • Für extrem tiefe Fahrzeuge bestens geeignet: Unterfahrhöhe 75mm – max. Hubhöhe 500mm
  • 3 Tonnen Hubkraft mit Doppelkolben Hydraulik für müheloses und schnelles Anheben
  • 70 cm Gesamtlänge auf dem Boden – 36 Kilo Gesamtgewicht


Der Kraftwelle Rangierwagenheber 60010 ist ein hervorragender Wagenheber, der sich bestens für flache Autos eignet.

Er ist ideal geeignet für das Wechseln von Rädern bei tiefergelegten Autos oder besonders großen und schweren Fahrzeugen.

Der Kraftwelle Hubheber kann mühelos bis zu 3000 kg anheben. Mit einer beeindruckenden Hubhöhe von 500 mm eignet er sich ausgezeichnet für Arbeiten unter dem Auto. Denke jedoch daran, dich zusätzlich mit einem Unterstellbock abzusichern.

Mit einem Eigengewicht von etwa 36 kg ist er zwar nicht leicht, aber das ist auch nicht seine Absicht. Er soll robust und vor allem sicher sein.

Seine Unterfahrhöhe beträgt 75 mm, weshalb er sich hervorragend als Wagenheber für tiefergelegte Autos eignet.

Dieser Wagenheber wird jeden Automechaniker begeistern.

Vorteile

  • Für tiefergelegte Autos geeignet
  • Sehr Stabile Bauweise
  • Extra hohe Hubhöhe
  • Einfacher Transport

Nachteile

  • Sehr schwer

Wo wird ein Wagenheber angesetzt?

wo wird ein wagenheber angesetzt?

Ein Wagenheber wird an der verstärkten Schwellerkante angesetzt.

Aber nun mal ganz von vorne, was du tun solltest, bevor du den Wagenheber ansetzt.

  1. Suche dir eine ebene Fläche, auf der dein Auto sicher steht, am besten einen harten Untergrund.
  2. Lege einen Gang ein und ziehe die Handbremse an. Kontrolliere bei deinem Wagenheber, ob das Ventil zum Ablassen geschlossen ist.
  3. Setze nun den Wagenheber an die Schwellerkante oder den Aufbockpunkt deines Autos an. (Schau zur Not in die Bedienungsanleitung.)
  4. Jetzt kannst du dein Auto anheben. Bei Reparaturen unter dem Fahrzeug solltest du auf jeden Fall einen Unterstellbock oder einen großen Holzklotz zur Absicherung verwenden.

Was ist beim Radwechsel mit einen Wagenheber zu beachten?

Ein Radwechsel wird immer mehr zum Trend, besonders angesichts der steigenden Preise. Mittlerweile versucht man immer öfter, Dinge selbst zu erledigen. Aber es gibt ein paar Dinge, die du beachten solltest:

Bevor du also loslegst, solltest du dein Auto gegen Wegrollen sichern. Dazu ziehst du die Handbremse an, legst einen Gang ein und platzierst am besten noch mindestens 2 Unterlegkeile unter die gegenüberliegenden Räder.

Dein Wagenheber sollte möglichst einen 90°-Winkel zu deinem Auto bilden und auf festem Untergrund stehen.

Den Wagenheber solltest du nur an den dafür vorgesehenen Punkten ansetzen, da sonst schwere Schäden an deinem Auto entstehen können. Wo du deinen Wagenheber ansetzen sollst, steht im Bordbuch. In der Regel ist die Schwellerkante durch kleine Aussparungen markiert.

Beachte, bevor du das Rad hochpumpst, dass du deine Radbolzen löst – aber wirklich nur lockern! Sobald du die Radbolzen gelockert hast, kannst du das Rad hochpumpen und dein Rad wechseln.

Die Wichtigsten Fragen im Überblick

Was ist der beste Wagenheber?

Wer gerne zu Hause auf dem Hof seinen Räderwechsel durchführen möchte, kann mit dem UNITEC Rangierwagenheber 2 Tonnen nichts falsch machen. Durch seine hohe Belastbarkeit und guten Verarbeitung ist er super geeignet für den Einsatz zu Hause. Bei größeren oder besonders Flachen Autos sollte man lieber zum Kraftwellerangierwagenheber 4 T greifen. Durch seine besonders flache Bauweise eignet er sich super für tiefergelegte Autos. Die Hubhöhe spricht ebenso für seine Einsatzfähigkeit bei SUV´S und Geländewagen.

Welche Art von Wagenheber?

Bei Wagenhebern gibt es zwei Haupttypen: den Rangierwagenheber und den Scherenwagenheber.

Außerdem gibt es zwei Arten von Wagenhebern: den hydraulischen und den mechanischen Wagenheber.

Um die beste Option für den Einsatz und den späteren Gebrauch zu finden, ist es wichtig, die verschiedenen Typen und Arten von Wagenhebern zu vergleichen und abzuwägen.

Wo darf man Wagenheber ansetzen?

Um die Karosserie des Fahrzeugs vor Schäden zu schützen, ist es wichtig, den hydraulischen Wagenheber richtig zu positionieren. Die beste Stelle kann in der Bedienungsanleitung nachgelesen werden  oder am unteren Seitenschweller vorne und hinten gefunden werden. In den meisten Fällen sind an der Schwellerkante kleine Auskerbungen und Markierungen zusehen. So kannst Du sicherstellen, dass der Wagenheber korrekt eingesetzt wird.