In der Zeit von 1968 bis 1986 produziert, bleibt der Ford Capri ein zeitloses Symbol für Stil und Leistung. Als Sportcoupé gilt er unter vielen Enthusiasten sogar als “Mustang-Killer”. Trotz seines legendären Rufs ist der Capri heute jedoch ein seltener Anblick auf den Straßen und findet sich meist nur noch auf speziellen Autoausstellungen wieder.

Quelle: Screenshot Youtube @speedandsoundmagazine

Einer der wenigen glücklichen Besitzer eines gut erhaltenen Capri ist Ivan Chetty, dessen Leidenschaft und Engagement den Wagen in seinen einstigen Glanz versetzen.

Ein Blick zurück auf eine Ära der Vielfalt

Der Ford Capri war in seiner Zeit mit einer Vielzahl von Motoren ausgestattet, die von Vierzylinder-Ottomotoren mit 1,3 bis 2,0 Liter Hubraum und 68 bis 130 PS über Sechszylinder-Ottomotoren mit 2,3 bis 3,0 Liter Hubraum und 104 bis 170 PS bis hin zu kraftvollen V8-Ottomotoren mit 4,9 Liter Hubraum und 205 PS reichten. Diese Auswahl an Antrieben machte den Capri zu einem vielseitigen Sportwagen, der sowohl für den täglichen Gebrauch als auch für sportliche Fahrerlebnisse geeignet war.

Die Wiedergeburt eines Klassikers

Ivan Chetty hat sich der Herausforderung gestellt, seinen Ford Capri wieder zum Leben zu erwecken. Mit viel Hingabe und Fachkenntnis hat er den Wagen restauriert und ihm zu neuem Glanz verholfen. Von der Lackierung bis zur Motorüberholung hat Chetty ganze Arbeit geleistet, um sicherzustellen, dass der Capri wieder in seiner vollen Pracht erstrahlt.

Ein Blick in die Zukunft

Während der Ford Capri heute nur noch selten auf den Straßen zu sehen ist, bleibt er dennoch ein Symbol für eine Ära der Automobile, die für ihre Vielfalt und ihren Stil bekannt war. Dank Enthusiasten wie Ivan Chetty lebt die Legende des Capri weiter und erinnert uns daran, dass wahre Schönheit und Leistung zeitlos sind.

Quelle: Youtube @speedandsoundmagazine