Fragen, die mir nach einer Aufbereitung oft gestellt werden, lauten: “Wie haben wir es geschafft, unsere Fußmatten wieder so aussehen zu lassen, als wären sie neu?” Meine Antwort lautet stets: “Wenn nicht wir, wer dann?”

Aber Spaß beiseite, in diesem Artikel erfährst du die besten Möglichkeiten, wie du deine Fußmatten wieder in einen fabrikneuen Zustand versetzen kannst, sowie die Methoden, die wir als Profis verwenden.

  • Dampfreinigung
  • Mattenwaschanlage
  • Waschmaschine
  • Nassauger
  • Reinigung mit Haushaltsmitteln
  • Trockenreinigung

Was sind die Vorteile von sauberen Fußmatten?

Autoteppiche und Fußmatten sind die am stärksten beanspruchten Gegenstände in einem Fahrzeug.

Fußmatten reinigen

Sie müssen eine Menge aushalten, sei es durch Dreck, Sand, kleine Steine oder die Abnutzung durch Schuhe. Die Reinigung von Fußmatten bietet zahlreiche Vorteile:

  • Ein sauberes Auto sieht gepflegt aus.
  • Modrige Gerüche werden vermieden.
  • Bakterien und Schimmelpilze werden entfernt.
  • Die Fußmatten bleiben an ihrem Platz und verrutschen nicht.
  • Der Wert des Fahrzeugs bleibt erhalten.
  • Fußmatten haben eine längere Lebensdauer.

Was sind die besten Wege, um Fußmatten zu reinigen?

Es gibt verschiedene Methoden, um deine Fußmatten wieder zum Strahlen zu bringen. Die folgenden Abschnitte zeigen unterschiedliche Möglichkeiten, wie du deine Fußmatten effektiv reinigen kannst.

1. Mit Reiniger und Bürste

Die Verwendung eines speziellen Teppichreinigers in Kombination mit einer weichen Bürste ist eine äußerst effektive Methode, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Befeuchte die Fußmatte mit dem Reiniger, lasse ihn kurz einwirken und bürste dann gründlich.

Fußmatten mit Bürste und Reiniger reinigen.

Trage dabei unbedingt Handschuhe. Je nach Verschmutzungsgrad kannst du den Vorgang wiederholen oder die Fußmatte mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen und zum Trocknen aufhängen.

2. Hochdruckreiniger absprühen

Ein Hochdruckreiniger kann ebenfalls hartnäckigen Schmutz und Dreck von den Fußmatten entfernen, besonders wenn Flüssigkeiten oder klebrige Rückstände auf den Gummimatten haften.

Halte den Hochdruckreiniger etwa 30 cm von den Fußmatten entfernt. Falls kein Hochdruckreiniger zur Hand ist, kannst du auch einen Gartenschlauch mit einem entsprechenden Sprühaufsatz verwenden.

3. Mattenwaschanlage

Mattenwaschanlagen sind eine bequeme Option. Lege die Fußmatten einfach in die Maschine, und sie werden gereinigt.

Das Ergebnis ist in der Regel zufriedenstellend, allerdings bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen oft nicht ausreichend.

In solchen Fällen musst du die Fußmatte mehrmals durch die Anlage laufen lassen. Du findest Mattenwaschanlagen häufig in Waschparks oder an Tankstellen und kannst sie oft kostenlos nutzen.

4. Dampfreinigung

Die Dampfreinigung ist umweltfreundlich und äußerst effektiv. Hierbei wird kein Reinigungsmittel benötigt.

Bevor du mit der Dampfreinigung beginnst, solltest du sicherstellen, dass die Fußmatte von grobem Schmutz und Sandkörnern befreit ist.

Der heiße Dampf löst Schmutzpartikel, bekämpft Bakterien und Schimmelpilze. Die Dampfdüse sollte einen Abstand von etwa 5 cm zur Fußmatte haben.

5. Nasssauger

Ein Nasssauger kann Schmutz und Feuchtigkeit aus den Fußmatten effektiv entfernen. Durch die kombinierte Funktion von Saugen und Wasserzugabe wird das schmutzige Wasser direkt von der Fußmatte aufgesaugt und im Behälter des Saugers aufgefangen.

Die meisten Profis verwenden diese Methode, da sie sehr effektiv ist.

6. Waschmaschine

Grundsätzlich können Fußmatten in der Waschmaschine gewaschen werden, allerdings gibt es einige Dinge, die du unbedingt beachten solltest.

Die Fußmatten sollten vor dem Waschen grob von Schmutz befreit werden, am besten durch kurzes Absaugen.

Fußmatten in der Waschmaschine waschen

Nur Velourmatten eignen sich für die Waschmaschine. Die Schleuderdrehzahl sollte nicht höher als 800 Umdrehungen betragen, und das Waschmittel sollte sparsam dosiert werden. Anschließend sollten die Fußmatten an der frischen Luft gut trocknen.

7. Reinigung mit Essig

Essig ist ein natürlicher Reiniger und kann bei hartnäckigen Verschmutzungen hilfreich sein. Du benötigst dafür:

  • Eine Sprühflasche
  • 1 Liter warmes Wasser
  • 50 ml weißen Essig
  • 2-3 Tropfen Spülmittel oder Waschmittel

Fülle alle Zutaten in die Sprühflasche und schüttle sie gut durch. Sprühe die Fußmatten ein, lasse das warme Wasser kurz einwirken und bürste sie dann gründlich mit einer weichen Bürste.

Das Spülmittel dient als Entfetter, um organische Verschmutzungen zu lösen, während der Essig Keime, Bakterien und unangenehme Gerüche bekämpft.

8. Reinigung ohne Wasser

Für die Trockenreinigung kannst du spezielle Teppichpulver verwenden. Dazu saugst du die Fußmatte gründlich ab und streust dann das Teppichpulver großflächig auf.

Nach etwa 20 Minuten Einwirkzeit kannst du das Pulver von der Fußmatte absaugen. Die Teppiche müssen danach an der frischen Luft gut auslüften, da der Reiniger nicht gut für die Atemwege ist.

9. Alkohol bei hartnäckigen Verschmutzungen

Isopropylalkohol oder Alkohol kann bei gezielter Behandlung bei Flecken wie Kaugummi oder Farbe hilfreich sein.

Tupfe den Alkohol vorsichtig mit einem Mikrofasertuch auf die betroffenen Stellen und arbeite die Verschmutzungen durch tupfende Bewegungen heraus.

Fußmatten nach der Reinigung schützen

Nachdem du deine Fußmatten gereinigt hast, ist es wichtig, sie zu schützen. Verwende Imprägnierspray oder eine schützende Teppichbeschichtung, um die Matten vor zukünftigen Verschmutzungen zu bewahren.

Diese Pflegeprodukte bilden eine flexible hydrophobe Schicht auf den Fußmatten, die die Struktur der Matte nicht beeinträchtigt.

Die Produkte sind oft als Sprays erhältlich und sollten im Freien oder gut belüfteten Räumen aufgetragen werden.

Fußmatten trocknen

Egal, welche Methode du gewählt hast, nach der Reinigung müssen die Fußmatten gründlich getrocknet werden.

Fussmatten trocknen

Hänge die Fußmatten am besten kopfüber an eine Wäscheleine in die Sonne.

Dadurch trocknen sie schnell und behalten ihre Form und Glätte.

Fazit und abschließende Gedanken

Das waren die besten Möglichkeiten, um deine Fußmatten effektiv zu reinigen. Ich persönlich verwende oft den Nasssauger in Kombination mit einer weichen Reinigungsbürste für den Akkuschrauber. Vorher besprühe ich die Fußmatten immer mit Polsterreiniger.

Häufig gestellte Fragen


Wie bekomme ich Fußmatten wieder sauber?

Um deine Fußmatten effektiv zu reinigen, kannst du einen Dampfreiniger, eine weiche Bürste und Teppichreiniger verwenden.

Wie reinigt man eine Schmutzfangmatte?

Die Reinigung einer Schmutzfangmatte erfolgt ähnlich wie bei anderen Fußmatten. Du kannst die vorgestellten Methoden verwenden, um Schmutz und Staub zu entfernen.

Kann ich Fußmatten in der Waschmaschine waschen?

Ja, Fußmatten können in der Waschmaschine gewaschen werden. Beachte jedoch die Pflegehinweise und wähle einen sanften Waschgang. Verwende nur wenig Waschmittel.

Was brauche ich, um zu Hause meine Fußmatten zu reinigen?

Um deine Fußmatten zu Hause zu reinigen, benötigst du je nach Methode Reinigungsmittel, Bürsten, Hochdruckreiniger, Dampfreiniger oder andere Werkzeuge, wie in diesem Artikel beschrieben. Stelle sicher, dass du das richtige Equipment für die gewählte Methode hast.