Die meisten Autofahrer kümmern sich regelmäßig um die Reinigung und Wartung ihrer Fahrzeuge, vergessen jedoch oft die Pflege der Gummiteile.

In diesem Blogartikel will ich das ändern, hier erfährst du alles Wichtige zur Pflege von Autodichtungen. Wir besprechen die Auswahl geeigneter Pflegemittel, welche Gummiteile du pflegen musst, wie oft die Pflege notwendig ist und wie der Ablauf aussieht. Also lass uns loslegen!

In diesem Blogartikel erfährst du:

  1. Warum ist die Pflege von Autodichtungen wichtig?
  2. Welche Faktoren greifen Autodichtungen an?
  3. Welche Gummiteile am Auto müssen gepflegt werden?
  4. Wie pflege ich Autodichtungen richtig?
  5. Wartungshinweise

Warum ist die Gummi Pflege von Autodichtungen wichtig?

Gummi pflegen

Autodichtungen spielen eine entscheidende Rolle am Auto, da sie Türen, Fenster und andere Öffnungen abdichten und so das Eindringen von Wasser, Staub und Schmutz verhindern.

Darüber hinaus tragen sie zur Geräuschdämmung bei, indem sie Fahrgeräusche und Lärm von außen reduzieren. Außerdem sorgen zum Beispiel Türdichtungen auch dafür, dass die Tür eng anliegt und nicht klappert.

Welche Faktoren greifen Autodichtungen an?

Die Dichtungen an deinem Auto sind verschiedenen Einflüssen ausgesetzt, die ihre Lebensdauer beeinflussen können:

  • UV-Strahlung: Die Sonne lässt das Gummi altern und porös werden.
  • Hitze und Kälte: Extreme Temperaturen können das Gummi spröde und rissig machen.
  • Streusalz: Im Winter kann Streusalz das Gummi angreifen.
  • Säurehaltige Reinigungsmittel: Um das Gummi zu schützen, sollten aggressive Reinigungsmittel vermieden werden.
  • Abnutzung: Die Lebensdauer der Türdichtungen kann durch häufiges Öffnen und Schließen verkürzt werden
  • Schmutz und Dreck: Ablagerungen auf dem Gummi wirken wie Schleifpapier und reiben das Gummi auf.

Das Gummi sollte idealerweise weich, elastisch und tief schwarz sein. Oftmals kannst du bereits beim genauen Hinsehen erkennen, dass das Gummi dringend gepflegt werden muss, wenn es diese Eigenschaften nicht mehr aufweist.

Welche Gummiteile am Auto müssen gepflegt werden?

Auto Türdichtung pflegen

Neben den Türdichtungen gibt es weitere Gummiteile am Auto, die regelmäßige Pflege benötigen:

  • Fensterdichtungen (Scheibengummi): Verhindern das Eindringen von Wasser und Wind.
  • Türdichtungen: Sorgen für eine gute Abdichtung des Innenraums, verhindern das Eindringen von Wasser, Staub und Lärm, und im Winter verhindern sie das Festfrieren der Türen.
  • Kofferraumdichtung: Verhindert das Eindringen von Wasser und Staub in den Kofferraum.
  • Cabrioverdecke am Cabrio: Benötigen einige Teile Pflege, da häufig mangelnde Pflege zu Feuchtigkeit im Innenraum führen kann da Dichtungen spröde und Undicht werden.
  • Schiebebedach: Beinhaltet Gummilippen, die für die Abdichtung und den Abtransport von Wasser verantwortlich sind.

Nicht zu vergessen auch die Autoreifen bestehen aus Gummi und werden stark beansprucht. Nach der Reinigung der Reifen kann ein Reifenpflegemittel auf die äußere Seite (Reifenflanke) aufgetragen werden um sie zu schützen und zu pflegen.

Im Innenraum des Autos müssen ebenfalls einige Gummiteile regelmäßig gepflegt werden, wie beispielsweise am Armaturenbrett und den Fußmatten. Die Pedalerie sollte jedoch nicht geschmiert, sondern nur gereinigt werden, um Unfallgefahren durch Abrutschen zu vermeiden.

Wie pflege ich Autodichtungen richtig?

Mit der richtigen Gummi Pflege kannst du die Lebensdauer deiner Autodichtungen erheblich verlängern:

  1. Reinigung: Reinige die Dichtungen regelmäßig mit einem milden Innenraumreiniger und einem weichen Microfasertuch. Verwende keine aggressiven Reinigungsmittel wie Benzin oder Spiritus. Vor der Pflege reinige die Dichtungen mit einem Microfasertuch.
  1. Pflege: Trage nach der Reinigung ein geeignetes Pflegemittel auf die Dichtungen auf. Geeignete Pflegemittel sind Silikonspray, Glycerin oder Hirschtalg. Der Hirschtalgstift ermöglicht eine einfache Anwendung und wird ähnlich wie ein Lippenstift verwendet. Verwende keine Vaseline oder WD-40, da diese Produkte das Gummi auf Dauer eher schädigen.

Wartungshinweise:

In der Regel sollten die Gummiteile mindestens einmal bis zweimal pro Jahr mit einem geeigneten Pflegemittel behandelt werden. Du kannst auch in der Bedienungsanleitung deines Autos weitere Informationen zur Pflege der Gummiteile finden.

cabriodichtungen pflegen

Fazit:

Die Pflege der Gummiteile am Auto ist wirklich wichtig und wird oft unterschätzt. Besonders im Winter, wenn die Türdichtungen festgefroren sind und du nicht ins Auto kommst, wird der Wert der Pflege deutlich. Auch Speziell für Cabriofahrer ist die regelmäßige Pflege der Dichtungen wichtig, da sie im Sommer stark beansprucht werden durch das ständige Öffnen und Schließen des Verdecks.

FAQ


1. Welches Gummi Pflegemittel ist für Autodichtungen geeignet?

Geeignete Pflegemittel für Autodichtungen sind z. B. Silikonspray, Glycerin oder Hirschtalg. Diese Mittel halten das Gummi geschmeidig und schützen es vor Witterungseinflüssen. Mein Empfehlung ist der Hirschtalgstift.

2. Wie oft sollte ich die Autodichtungen pflegen?

Die Autodichtungen sollten ein- bis zweimal pro Jahr gepflegt werden. Dies ist besonders wichtig im Frühjahr und Herbst, wenn die Witterungsumschwünge die Dichtungen stark beanspruchen.

3. Kann ich auch Hausmittel zur Pflege von Autodichtungen verwenden?

In mehrer Foren habe ich gelesen von der Verwendung von Hausmitteln wie Olivenöl oder Vaseline. Dennoch empfehle ich, in geeignete Pflegeprodukte zu investieren, da diese speziell für Autodichtungen entwickelt wurden.

4. Woran erkenne ich, dass die Autodichtungen defekt sind?

Defekte Autodichtungen können sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen, wie Eindringen von Wasser oder Feuchtigkeit im Auto, Zugluft, laute Fahrgeräusche, quietschende Fensterheber sowie Risse und Beschädigungen.

5. Wo kann ich neue Autodichtungen kaufen?

Du kannst neue Autodichtungen online bei verschiedenen Lieferanten wie z.B. Kfzteile24.de erwerben.