Microfasertücher gelten unter Kennern als äußerst beliebte Reinigungstücher und werden häufig in der Fahrzeugaufbereitung für verschiedene Anwendungen verwendet.

Doch auch diese Tücher müssen im Laufe der Zeit gewaschen werden. Um sicherzustellen, dass sie nach der Reinigung weiterhin effektiv funktionieren, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.

In diesem Artikel werde ich erklären, wie ich meine Microfasertücher nach der Verwendung wasche und schonend trockne.

  • Microfasertücher: sind beliebte Reinigungstücher für vielfältige Anwendungen.
  • Regelmäßiges Waschen: ist erforderlich, um ihre Wirksamkeit zu erhalten.
  • Microfasertücher bestehen: aus feinem Multifilamentgarn und haben kleine Hohlräume für bessere Reinigung.
  • Du kannst sie per Hand oder in der Waschmaschine waschen (40-60°C) mit speziellem Microfaserwaschmittel oder Waschpulver.
  • Vermeide Weichspüler und Vollwaschmittel.
  • Trocknen im Trockner oder an der Luft ist möglich.
  • Es gibt umweltfreundliche Alternativen aus Bambusviskose und Baumwolle.

Was sind Microfasertücher?

Das Bild zeigt wie Microfasertücher waschen sollte.

Bevor wir tiefer in das Thema eintauchen, klären wir kurz, was Microfaser eigentlich ist. Microfasertücher bestehen aus Multifilamentgarn, welches äußerst stabil und fest ist und zu einem feinen Gewebe verwebt wird. Diese speziellen Fasertücher sind äußerst effektiv beim Aufnehmen von Staub und Schmutz.

Die Besonderheiten von Mikrofasern

Die Besonderheit von Microfasern liegt darin, dass sie besonders effektiv reinigen und Schmutz besser aufnehmen können.

Dies liegt hauptsächlich an den kleinen Hohlräumen innerhalb der Verwebung, die den Staub besser festhalten können.

Das macht die Anwendungsbereiche von Microfasertüchern äußerst vielseitig, da man sie in vielen Reinigungsbereichen speziell beim Auto auf dem Lack oder bei der Cockpitpflege anwenden kann.

Microfasertücher richtig waschen – Anleitung

Du kannst Microfasertücher auf zwei Arten waschen: entweder per Handwäsche oder in der Waschmaschine (ich bevorzuge letzteres).

Mit der Hand waschen

Für die Handwäsche benötigst du einen Eimer, etwas Waschmittel und warmes Wasser.

  1. Lege die Microfasertücher in das warme Wasser und gebe das Waschmittel hinzu.
  2. Wringe und knete das Microfasertuch unter Wasser mit den Händen. Vermeide jedoch das gegenseitige Reiben der Microfasertücher, da dies die Fasern beschädigen kann.
  3. Diesen Vorgang solltest du ein paar Minuten durchführen.
  4. Bei hartnäckigen Verschmutzungen im Tuch hilft es, das Tuch etwas einwirken zu lassen.
  5. Sobald du fertig bist, nimm das Tuch aus dem Eimer und hänge es zum Trocknen auf.

Microfaser in der Waschmaschine waschen

Beim Waschen in der Waschmaschine solltest du eine Temperatur zwischen 40-60 Grad wählen und ein Waschpulver oder ein spezielles Microfaserwaschmittel verwenden.

Bitte verwende keinen Weichspüler und kein Vollwaschmittel, da dies die Fasern nur beschädigen würde.

Wenn du Microfasertücher zusammen mit anderer Wäsche wäschst, verwende unbedingt ein Wäschenetz, da sonst die Microfasertücher die Flusen und Fasern von der anderen Wäsche aufnehmen und festhalten.

Ideal ist es jedoch, nur Microfasertücher mit Microfaser zu waschen, aber im Privatgebrauch fallen oft gleichzeitig schmutzige Tücher an.

Daher sollte man eventuell auf ein Wäschenetz zurückgreifen.

Microfasertücher richtig trocknen

Nach dem Waschen müssen die Tücher richtig getrocknet werden. Ich persönlich verwende aus Zeitgründen einen Trockner, da sich die Microfasern während des Trocknens im Trockner wieder aufrichten und eine weiche Oberfläche haben.

Beim Lufttrocknen sollten die Tücher gut ausgeschüttelt werden und über einen Wäscheständer gehängt werden.

Alternativen

Mittlerweile gibt es einige verschiedene Alternativen, die ebenfalls für die gleichen Anwendungen verwendet werden können.

Beliebte Alternativen sind Microfasertücher, die zu 100% aus Bambusviskose bestehen und plastikfrei sind, oder Frottee-Handtücher, die aus Baumwolle hergestellt werden.

Was sind gute Microfasertücher?

Gute Microfasertücher zeichnen sich durch eine hohe Saugkraft und die Fähigkeit aus, den Schmutz gründlich aufzunehmen.

Das Bild zeigt das Gewebe eines Microfasertuch.

Dies gelingt durch das Multifilamentgarn aus Polyester, das zu den besten Polymeren gehört.

Alternativen aus natürlichen Ressourcen wie Bambus werden jedoch immer beliebter und haben bereits in der Autopflege ihren Weg gefunden.

Häufig gestellte Fragen

Kann man Microfasertücher in der Waschmaschine waschen?

Ja, Microfasertücher können in der Waschmaschine mit Waschpulver oder noch besser mit einem speziellen Microfaserwaschmittel gewaschen werden. Die Temperatur sollte jedoch nicht über 60°C liegen.

Warum sollte man Microfasertücher nicht zusammen mit Baumwollwäsche waschen?

Microfasertücher ziehen feine Flusen aus Baumwolltextilien heraus und nehmen sie auf. Um dies zu verhindern, sollte bei gemeinsamer Wäsche ein Wäschenetz verwendet werden.