Panoramadächer sind äußerst beliebt, denn sie bieten allen Insassen ein gewisses Freiheitsgefühl und bringen ordentlich Licht ins Auto.

Doch werden sie häufig nicht richtig gepflegt und gereinigt und können so zu einer mittelschweren Katastrophe werden, wenn sie nicht gewartet werden.

Nicht in jeder jährlichen Fahrzeugwartung ist der Punkt im Wartungsplan enthalten, daher sollte man sich nicht darauf verlassen, dass die Werkstatt das immer erledigt.

Tatsächlich musste ich schon einige Panoramadächer bei Kundenautos tauschen oder die Abflüsse reinigen, weil hier keine oder mangelhafte Wartung des Panoramadaches durchgeführt wurde.

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du sehr einfach das Panoramadach reinigen kannst, welche häufigen Fehler beim Reinigen des Daches gemacht werden und vieles mehr.

Das Bild zeigt ein Panoramadach welches gereinigt werden soll.

Warum muss das Panoramadach gereinigt werden?

Panoramadächer sind Glasdächer, die mittels Technik, wie Motoren und Gleitschienen, geöffnet und wieder vollständig geschlossen und dementsprechend wasserdicht sein sollten.

Bei geöffneten Dächern setzt sich oftmals Dreck, Blätter, Insekten und feiner Sand auf den Schienen und Führungen des Daches ab und kann so führ Probleme sorgen.

Zusätzlich gibt es an den Dächern zwei Abläufe vorne und zwei im hinteren Bereich, welche das Wasser, das dort hingelangt, abtransportieren sollen. Die Löcher sind meist nur 2 cm im Durchmesser und verstopfen schnell, wodurch das Wasser nicht richtig ablaufen kann und so in den Innenraum gelangt.

Ebenfalls kann zu viel Dreck Schäden an den Gleitschienen und Dichtungen verursachen, wodurch das Öffnen und Schließen nicht mehr richtig funktioniert.

So reinigt man das Panoramadach

Nun geht es an das Reinigen des Panoramadaches, und es ist tatsächlich nicht so schwierig, und man braucht auch keine teure oder spezielle Ausrüstung dafür.

Material:

  • Staubsauger
  • Reinigungstücher / Mikrofasertücher
  • 2 Pinsel
  • Mehrzweckfett
  • Sprühöl

Vorbereitung:

Als erstes sollte das Dach vorbereitet werden, sprich das Dach sollte komplett aufgefahren werden, und die Reinigungswerkzeuge breit liegen.

Groben Schmutz entfernen:

Dieses Bild zeigt welches Stellen man beim Panoramadach reinigen und schmieren sollte. Die Stellen sind gekennzeichnet durch Rote Pfeile.

Jetzt geht es ans Reinigen. Sauge als erstes mit dem Staubsauger den groben Schmutz von den Schienen und den Ecken. Dabei bietet es sich an, einen schmalen Aufsatz zu verwenden, damit man richtig in die Ecken kommt, denn dort befinden sich meistens die kleinen Abflüsse, und diese müssen ordentlich frei sein.

Dann greift man nochmal zu einem groben Pinsel und reinigt nochmal über die Fläche. Das löst nochmal hartnäckigen Dreck ab, welcher dann erneut abgesaugt werden kann.

Wischen:

Nun sollten die Dichtflächen am Panoramadach, die Ecken und Schienen im Dach gereinigt werden. Dazu empfehle ich, ein paar Tropfen Sprühöl auf ein Tuch zu geben und über die Flächen zu reinigen, bis diese frei von selbst kleinsten Dreckspuren sind.

Pflegen:

Nach dem Reinigen kommt das Pflegen. Sprich, dass Neu-Fetten der Schienen, wo das Dach lang gleitet. Dazu verwendet man ein synthetisches Mehrzweckfett und einen feinen Pinsel und trägt das Fett einmal komplett auf die Beweglichenteile des Daches auf. Das Schmieren sorgt dafür, dass das Dach einfach und geschmeidig auf und zu geht.

Gummidichtung pflegen:

Die Gummidichtung am Glasdach selber pflege ich immer mit einem Hornfettstift, welches auch für Türdichtungen sich prima eignet. Das hält das Gummi sauber und geschmeidig und hält der UV-Strahlung der Sonne stand.

Kfz-Meister Tipps für lange Funktion

Um so lange wie möglich etwas von einem intakten Dach zu haben, habe ich hier nochmal 2 wichtige Tipps für dich:

Tipps vom Kfz Meister um die perfekt Pflege und Reinigung des Panaoramdachs

Kein Betrieb zur kalten Jahreszeit:

Verzichte darauf, das Dach in der kalten Jahreszeit zu nutzen. Besonders im Winter sind Gummidichtungen und die Mechanik im Panoramadach sehr anfällig für Schäden. Das kann manchmal daran liegen, dass sich etwas Wasser angesammelt hat und gefroren ist, und bei Nutzung des Daches für Schäden und Brüche an den Kunststoff-Scharnieren sorgt.

Komische Geräusche auch bei Nichtnutzung:

Wenn du merkst, dass auch bei geschlossenem Dach komische Geräusche beim Überfahren von Schlaglöchern entstehen, kann dies ein Indikator dafür sein, dass dein Dach dringend gereinigt und gepflegt werden muss.

Was passiert, wenn man das nicht reinigt?

Das Bild zeigt die Wasserabläufe im Panoramadach.
  • Wenn man das Panoramadach nicht reinigt und nicht pflegt, dann werden die Wasserabläufe mit Sicherheit verstopfen, was dann zu Wassereinbrüchen im Bereich des Himmels, der A-Säule und C-Säule führt.
  • Schwieriges Öffnen und Schließen oder fehlerhaftes Schließen des Daches durch verdreckte Gleitschienen oder sie brechen ganz. Des Weiteren kann es sein, dass der E-Motor überlastet und defekt geht.

Du merkst, man kommt nicht um eine Pflege drumherum, wenn man seinen Geldbeutel schonen will.

Häufige Fehler beim Panoramadach reinigen

Nur Absaugen reicht nicht. Wer sein Dach richtig pflegen und reinigen will, muss sich etwas Zeit nehmen und die Schritte richtig und ordentlich durchführen.

Des Weiteren ist der hintere Bereich des Daches oft schwierig zu reinigen und etwas Fummelkram, aber dieser Bereich sollte auf keinen Fall ausgelassen werden.

Welches Schmiermittel verwenden?

Zum Schmieren der Gleitschienen empfehle ich ein synthetisches Mehrzweckfett zu verwenden, da Multifunktionsöle oder andere flüssige Schmiermittel oft schnell verflüchtigen.

Was ist der Unterschied zwischen Panoramadach und Schiebedach?

Panoramadächer gehen oft fast bis zum Kofferraum und sind in der Regel weiter zu öffnen als ein herkömmliches Schiebedach, welches oft nur bis zum Anfang der hinteren Sitzreihe zu öffnen ist.

Symptome von verdreckten Panoramadach Abläufen

Häufige Symptome für verdreckte Panoramadachabläufe sind:

  • Wasser im Fußraum
  • Beschlagene Scheiben
  • Wasserflecken am Dachhimmel im Bereich des Daches
  • Wasserflecken an der A-Säule
  • Wasserflecken an der B-Säule

Häufig gestellte Fragen


Wie sollte man das Panoramadach Windschott reinigen?

Das Panoramadach-Windschott besteht aus einem feinen Netz, das oft von toten Insekten übersehen wird. Um dies zu reinigen, öffnet man das Dach vollständig und verwendet eine besonders weiche Bürste zusammen mit einem milden Reiniger.

Alternativ kann man auch 10-15min lang ein nasses Handtuch auf das Netz legen; dies löst bereits die meisten Insekten vom Netz. Andernfalls bürstet man die Insekten mit der weichen Bürste und etwas warmem Wasser weg. Anschließend kann man das Netz mit einer Luftpistole trocken pusten.