Heute geht es um Polierschwämme. Polierschwämme sind ein wichtiges Werkzeug für die Autopflege, oder wohl eher ein unverzichtbares Werkzeug.

Sie sorgen dafür, dass die Politur gleichmäßig aufgetragen wird und dass der Lack anschließend einen schönen Glanz erhält.

Des Weiteren werden Polierschwämme zum Entfernen von kleinen bis tiefen Kratzern genutzt.

In diesem Artikel erfährst du, welche Arten von Polierschwämmen es gibt, wofür sie verwendet werden und welche Farben die einzelnen Schwämme bedeuten.

Außerdem geben wir dir Tipps, wie du Polierschwämme richtig pflegst und wie lange sie halten.

  • Polierschwämme entfernen Kratzer, Hologramme und sorgen für Lackglanz.
  • Es gibt vier Hauptarten von Schwämmen: Schaumstoff, Mikrofaser und Lammfell, sowie Waffelpolierpads.
  • Farben zeigen den Härtegrad: Grün (hart), Gelb (mittel), Weiß (fein).
  • Schwämme werden auf Autos, Motorrädern, Booten und Möbeln verwendet.
  • Lebensdauer hängt von Nutzung, Härte und Pflege ab.
  • Regelmäßiges Spülen und Reinigen mit einem Reiniger verlängert die Lebensdauer.
  • Schwämme können von Hand oder mit Maschine verwendet werden.
  • Wähle den Schwamm je nach Lackzustand und Ziel.

Welche Arten von Polierschwämmen gibt es?

Welche Polierschwämme wofür?

Grundsätzlich gibt es vier Arten von Polierschwämmen, die sich im Material und der Struktur unterscheiden.

Polierschwämme gibt es in Größen von 70-180 mm für die Poliermaschinen. Hierbei sollte man vorher wissen, welche Größe der Stützteller auf der Maschine hat.

Es gibt jedoch auch spezielle Polierpadgriffe, die speziell für die Handpolitur geeignet sind. Hier ist eine Übersicht der unterschiedlichen Polierschwämme:

  • Schaumstoffschwämme
  • Mikrofaserschwämme
  • Lammfellschwämme
  • Waffelpolierpads

1. Schaumstoffschwämme

Schaumstoffschwämme sind die gängigste Art von Polierschwämmen und können in nahezu allen Anwendungsbereichen verwendet werden.

Sie sind in verschiedenen Härtegraden erhältlich, die anhand der Farbe gekennzeichnet sind. Durch die verschiedenen Härtegrade können sie sowohl zum Entfernen von tiefen Kratzern als auch zum Finishing und für leichte Politurarbeiten verwendet werde. Hier ist eine Übersicht:

  • Grüne Schwämme sind für tiefe Kratzer und harte Lacke geeignet.
  • Gelbe Schwämme haben eine mittlere Härte und sind für leichte Kratzer und mittlere Lacke geeignet.
  • Weiße Schwämme sind weich und eignen sich für die Feinpolitur und das Finish.

2. Microfaserpads

Mikrofaserschwämme sind sehr gut, wenn ein höherer Abtrag erforderlich ist, beispielsweise bei mittleren bis tiefen Kratzern auf dem Lack.

Mikrofaser hat eine deutlich härtere Oberfläche, die dafür sorgt, dass mehr Lack abgetragen werden kann, jedoch gleichzeitig weniger Politur aufnimmt.

Beim Verwenden von Mikrofaserpads sollte regelmäßig während des Poliervorgangs die Temperatur des Lackes geprüft werden, um sicherzustellen, dass er nicht zu heiß wird und ausreichend Politur auf dem Pad vorhanden ist.

Nach der Politur mit dem Mikrofaserpad sollte der Lack mit einem Finish auf Hochglanz poliert werden.

3. Lammfellschwämme

Lammfellschwämme haben eine hohe Aufnahmekraft von Politur und werden meistens für die grobe Politur eingesetzt, speziell bei tiefen Lackbeschädigungen.

Diese hohe Abtragskraft liegt an der hohen Aufnahmekraft der Lammfasern. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sie weniger Hitze produzieren beim Polieren mit einer Poliermaschine, das macht sie vielseitig einsetzbar am Auto.

4. Waffelpad

Das Waffelpolierpad wird für mittlere bis leichte Hologramme verwendet. Beim Polieren mit dem Waffelpad entsteht besonders wenig Wärme, und die Struktur kann im Vergleich zu anderen Pads die Politur besser halten und somit gezielt poliert werden.

Wo werden Polierschwämme verwendet?

Polierschwämme werden beim Polieren von lackierten Oberflächen verwendet, sei es bei Autos, Motorrädern, Booten oder Möbeln.

Polieren mit einem Polierschwamm

Beim Polieren von Autos werden Polierschwämme in der Regel mit einer Poliermaschine verwendet. Die Poliermaschine sorgt für einen gleichmäßigen Druck auf den Schwamm und für eine gleichmäßige Verteilung der Politur.

Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine Handpolitur durchzuführen, indem man einen entsprechenden Padgriff verwendet, um eine gleichmäßige Politur auch per Hand zu erreichen.

Was bedeuten die Farben bei Polierpads?

Wie bereits erwähnt, sind Polierschwämme in verschiedenen Härtegraden erhältlich, die anhand der Farbe gekennzeichnet sind.

Grüne Schwämme sind die härtesten und eignen sich daher für tiefe Kratzer und harte Lacke. Sie können auch zum Entfernen von Wachs oder Politur verwendet werden.

Gelbe Schwämme haben eine mittlere Härte und sind für leichte Kratzer und mittlere Lacke geeignet. Sie können auch zum Auspolieren von Hologrammen verwendet werden.

Weiße Schwämme sind weich und eignen sich für die Feinpolitur und den Glanzaufbau. Sie können auch zum Auftragen von Wachs oder Politur verwendet werden.

Es gibt jedoch noch weitere Farben, die ebenfalls unterschiedliche Härtegrade besitzen.

Wie lange können Polierschwämme verwendet werden?

Die Lebensdauer von Polierschwämmen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Häufigkeit der Verwendung, der Härte des Schwamms und der Art der Politur.

Generell gilt: Je härter der Schwamm, desto kürzer ist seine Lebensdauer. Schaumstoffschwämme sollten nach jedem Gebrauch mit sauberem Wasser abgespült werden und haben die kürzeste Lebensdauer im Vergleich zu den anderen. Als Beispiel etwa 3-4 komplette Politurvorgänge.

Außerdem sollte man sie regelmäßig mit einem Polierpadreiniger reinigen. Mikrofaserschwämme können in der Regel häufiger verwendet werden als Schaumstoffschwämme, sollten jedoch ebenfalls regelmäßig mit sauberem Wasser abgespült werden.

Lammfellschwämme sind die langlebigsten Polierschwämme und können bei richtiger Pflege ewig halten.

Meine Gedanken:

Polierschwämme sind tatsächlich ein Pflichtprogramm für alle, die Kratzer, Wachse, Versiegelungen oder Hochglanz des Lacks herstellen wollen.

Doch sollte tatsächlich vorher überlegt werden, was man eigentlich vorhat, und dementsprechend sollte man das richtige Polierkissen aus

FAQ


Welcher Polierschwamm ist der richtige für mich?

Die Wahl des richtigen Polierschwammes hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. dem Zustand des Lacks, der Art der Politur und der gewünschten Wirkung.

Kann ich Polierschwämme auch von Hand verwenden?

Ja, Polierschwämme können auch von Hand verwendet werden. Das ist besonders bei kleinen Flächen sinnvoll. Bei der Handpolitur sollte auf jeden Fall ein Polierpadgriff verwendet werden, um eine gleichmäßige Bearbeitung des Lackes zu erreichen.

Wie pflege ich Polierschwämme richtig?

Um die Lebensdauer von Polierschwämmen zu verlängern, solltest du sie nach jedem Gebrauch mit sauberem Wasser abspülen.

Außerdem solltest du sie regelmäßig mit einem Polierpadreiniger reinigen, um Politurreste und Verschmutzungen zu entfernen, die den Schwamm beschädigen können.