Wenn wir ehrlich sind, wann hast du das letzte Mal den Luftdruck an deinem Auto geprüft? Wahrscheinlich nicht alle 2-4 Wochen, oder? Das machen tatsächlich immer die wenigsten Autofahrer, wie ich immer feststelle.

Die meisten prüfen ihren Reifendruck nur dann, wenn die Winter- oder Sommerreifen montiert werden oder das Reifendruckkontrollsystem einen Warnhinweis gibt.

In dieser Schritt für Schritt Anleitung lernst du, wie du selbst an der Tankstelle deinen Reifendruck prüfen und gegebenenfalls auffüllen kannst.

Denn falsch eingestellter Reifendruck sorgt nicht nur für mehr Kraftstoffverbrauch, sondern auch für erhöhten Reifenverschleiß und längeren Bremsweg. Aber nun keine Panik, jetzt legen wir los.

Übrigens. Laut einer Statistik des ADAC kontrollieren rund 34% der Befragten alle halbe Jahr den Luftdruck ihrer Reifen.

Reifendruck prüfen an der Tankstelle Schritt für Schritt Anleitung

Quelle: @VwfsDe

Achte vor den Reifendruckprüfen darauf, dass deine Reifen möglichst kalt sind, denn die warme Luft im Reifen dehnt sich aus und das Messergebnis wäre falsch. Wenn der Weg zur Tankstelle nur 3-5 Kilometer ist, ist das in Ordnung

1. Ventilkappen abschrauben

Ventilkappe vom Reifenventil abschrauben.
  • Als erstes müssen die Ventilkappen abgeschraubt werden. Diese bestehen meist aus Kunststoff oder Aluminium und dienen als Schutz vor Schmutz und Dreck.
  • Am besten legst du sie alle ins Auto oder in eine Tasche, damit sie nicht wegrollen oder davon geweht werden können.

2. Reifenfüller anschließen

Reifenfüller an das Ventil anschließen.
  • Die silberne Arretierung am Reifendruckfüller muss vorher gedrückt und gehalten werden, bis der Reifenfüller fest auf dem Ventil sitzt.
  • Diese Arretierung sorgt dafür, dass der Reifenfüller beim Befüllen auf dem Ventil bleibt und nicht herunterrutscht.

3. Automaten einstellen

Reifenfüllautomat einstellen.
  • Nun geht es zum Automatenfüller. Der Automat zeigt den SOLL-Wert an, also den gewünschten Luftdruck, den der Reifen haben soll, sowie den tatsächlichen IST-Wert, den der Reifen derzeit hat.
  • Mit den Plus- und Minus-Tasten kann der SOLL-Wert auf den gewünschten Luftdruck eingestellt werden. Sobald der richtige Luftdruck eingestellt ist, startet man den Vorgang mit der OK-Taste.
  • Der Reifen wird nun aufgepumpt, und es ertönt ein Piepton, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.
  • Wenn man alle 4 Reifen und möglicherweise auch das Reserverad geprüft hat, kann man die Ventilkappen wieder aufschrauben und der Reifendruck ist aufgefüllt.

Reifendruckkontrollsystem zurücksetzen

Symbol des Reifendruckkontrollsystems.

Wenn dein Auto bereits mit einem Reifenkontrollsystem ausgestattet ist, muss dieses noch zurückgesetzt werden.

Einige Autos merken sich die neuen Reifendrücke von selbst, andere Reifendrucksysteme müssen neu gestartet werden.

Wie man das System zurücksetzt, steht im Handbuch. Oftmals befindet sich eine Rückstelltaste im Handschuhfach oder es wird im Kombiinstrument zurückgesetzt.

Gut zu wissen! Seit November 2014 ist ein Reifendruckkontrollsystem für alle neuzugelassenen Fahrzeuge in der EU verpflichtend für die Automobilbauer.

Reifendruckwerte zurücksetzen.

Wo finde ich den richtigen Reifendruck?

In jedem Fahrzeug gibt es ein entsprechendes Typenschild mit den richtigen Reifendrücken. Sie können manchmal etwas versteckt sein. Hier findest du sicherlich das Typenschild:

  • In der Bedienungsanleitung.
  • An der Innenseite der Fahrertür.
  • In der Tankklappe.
  • An der Innenseite der B-Säule, wenn die Fahrertür geöffnet ist.
Reifendrucktypenschild im Auto.

Was passiert, wenn der Reifendruck zu niedrig ist?

Bereits ab einem Luftverlust von 0,2 bar können die ersten Probleme auftreten.

  • Schon bei einem Luftverlust von 0,2 bar erhöht sich der Kraftstoffverbrauch um zusätzliche 1%.
  • Der Reifenverschleiß nimmt deutlich zu, und die Lebensdauer des Reifens verkürzt sich.
  • Bereits bei einem Luftverlust von 0,2 bar steigt der Reifenverschleiß bereits um 15%.
  • Ein zu geringer Reifendruck kann dazu führen, dass die Seitenführungskräfte des Reifens nicht aufgefangen werden können und das Auto in Kurven ausbricht.
  • Der Bremsweg verlängert sich, da die gleichmäßige Auflagefläche des Profils nicht mehr gegeben ist.

Was passiert, wenn der Reifendruck zu hoch ist?

Zu viel Luftdruck hat mindestens genauso viele Nachteile wie zu wenig Luftdruck. Bei einem Reifendruck, der um mehr als 0,2 bar über dem vom Hersteller für dein Fahrzeug vorgesehenen Wert liegt, treten folgende Probleme auf:

  • Der Reifenverschleiß in der Mitte der Lauffläche nimmt zu, da sich der Reifen oval verformt.
  • Der Bremsweg verlängert sich erheblich, da der Reifen weniger Kontakt zur Straße hat.
  • Die Seitenführungskräfte des Reifens nehmen in Kurven ab.
  • Der Fahrkomfort beim Fahren nimmt ab.
  • Der Kraftstoffverbrauch steigt bereits ab 0,3 bar.

Wie oft sollte ich den Reifendruck prüfen?

Der Reifendruck sollte mindestens alle 2-4 Wochen kontrolliert werden. Wer viel unterwegs ist oder mit schweren Anhängern fährt, sollte häufiger den Reifendruck prüfen.

Ein paar zusätzliche Tipps von mir

Ich weiß, Reifendruck prüfen an der Tankstelle kann mühselig sein. Daher empfehle ich dir, einen Reifendruckprüfer für zuhause zu kaufen.

Die gibt es bereits für unter 10€ und damit kann man immer mal schnell den Reifendruck selbst prüfen. Mach ich übrigens auch so.

Vergiss nicht, das Reserverad auch mal zu überprüfen. Denn wenn du es im Notfall brauchen solltest, muss es auch einsatzbereit sein.

Meine Persönliche Meinung

Der Reifendruck wird definitiv zu selten kontrolliert, dabei ist es ja eigentlich eine schnelle Sache, die an den meisten Tankstellen sogar kostenlos gemacht werden kann.

Als Alternative kann man natürlich auch in seine Werkstatt des Vertrauens fahren und dort den Luftdruck kontrollieren lassen. Die meisten Werkstätten bieten diesen Service auch kostenlos an. Grundsätzlich aber sollte jeder Autofahrer/in in der Lage sein, seinen Luftdruck an der Tankstelle selber zu prüfen. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne eine E-Mail schreiben unter office@deinautotipp.de.