Die häufigsten VW Polo Cross Probleme und Rückrufaktionen.
Quelle: Originalbild Robert Basic from Germany CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons

In diesem Ratgeber möchten wir uns die häufigsten VW Polo Cross Probleme, Schwachstellen und Rückrufaktionen ansehen. Für unsere Recherche ziehen wir unser eigenes Wissen, unsere Erfahrungen sowie Tests von verschiedenen unabhängigen Institutionen heran.

VW Polo Cross – Daten und Fakten

Der VW Cross Polo wurde im Jahr 2010 eingeführt und ist ausschließlich als Fünftürer erhältlich. Im Vergleich zum herkömmlichen Polo unterscheidet er sich durch eine eigenständige Front- und Heckstoßstange sowie ein allgemein robustes Offroad-Design.

Obwohl der Polo eine erhöhte Bodenfreiheit aufweist, um seine Offroad-Tauglichkeit zu unterstreichen, fehlt ihm ein Allradantrieb, was ihn nicht ideal für Geländefahrten macht. Nichtsdestotrotz überzeugt er durch den höheren Einstieg und ein angenehmes Fahrgefühl.1

VW Polo Cross Probleme und Mängel

Der VW Polo hat einige Probleme, die jedoch nicht ausschließlich den Cross betreffen, sondern auch die klassische Variante betreffen können. Folgende Probleme treten häufig auf:

  • Rasselnde Steuerkette bei den 1.2 und 1.4 Motoren
  • Ölverlust am Motor
  • Ausfall der Heckbeleuchtung und des Heckscheibenwischers
  • Verstopftes AGR-Ventil
  • Defekte Türschlösser
  • Undichte Stoßdämpfer auf der Hinterachse
  • Defekte Bremssättel auf der Hinterachse

Rasselnde Steuerketten bei 1.2 und 1.4 Motoren

Die 1.2- und 1.4-Liter-Benzinmotoren des VW Polo Cross haben ein Problem mit der Steuerkette. Die vom Hersteller verwendeten Führungsschienen sind zu kurz geraten, was im Laufe der Zeit zu einer Dehnung der Steuerkette führen kann.

Wenn man bemerkt, dass die Steuerkette beim Kaltstart morgens zu rasseln beginnt, sollte man sie dringend überprüfen lassen. Obwohl eine Steuerkette normalerweise wartungsfrei ist, sollte man sie bei Verdacht auf Dehnung auswechseln lassen.

Beim Austausch der Steuerkette werden auch die Führungsschienen oder Gleitschienen erneuert. Der Hersteller hat eine Änderung vorgenommen, indem er längere Schienen verwendet, um eine Dehnung der Steuerkette zu verhindern. Die Kosten für den Austausch belaufen sich in der Regel auf 600-850 Euro.

Ölverlust am Motor

Ölverlust am Motor wird häufig durch eine undichte Ölwannendichtung verursacht. Die Dichtungsmasse wurde bei der Produktion relativ dünn aufgetragen, was dazu führen kann, dass der Motor anfängt zu ölen.

Dies tritt meistens bei Dieselmotoren auf, aber erst bei höherer Laufleistung. Das ist jedoch kein ernsthaftes Problem, da die Ölwanne leicht zu demontieren und durch neue Dichtungen schnell wieder abgedichtet werden kann.

Ausfall der Heckbeleuchtung und des Heckscheibenwischers

Dieses Problem tritt nicht nur beim VW Polo auf, sondern auch bei vielen anderen VW-Modellen und Herstellern. Häufig beginnt das Problem mit dem Ausfall von Beleuchtungseinrichtungen im Heckbereich oder des Heckscheibenwischers.

Die Ursache dafür ist ein Kabelbruch in der Kabeldurchführung von der Heckklappe ins Fahrzeug. Dort laufen die Kabel für die Beleuchtung, den Heckscheibenwischer und die Wischwasserleitung durch.

Viele löten die Kabel einfach wieder zusammen, was auch für eine gewisse Zeit funktionieren kann. Wir empfehlen jedoch, den Reparatursatz von Volkswagen zu verwenden.

Wenn man bemerkt, dass die Verkleidungen hinten im Innenraum nass sind, kann dies darauf zurückzuführen sein, dass der Kunststoffschlauch für das Wischwasser gebrochen ist.

Defekte Türschlosser

Auch beim Problem mit den Türschlössern kann ein Kabelbruch die Ursache sein. Die Kabel von der Tür in den Innenraum laufen im Knickbereich in einer Gummihülse, wo sie oft brechen. VW hat dafür einen Reparatursatz, um diese auszutauschen.

Des Weiteren kann ein defektes Türschloss auf einen internen Defekt zurückzuführen sein. Das wird jedoch nur problematisch, wenn sich die Tür nicht mehr öffnen lässt, um das Schloss auszutauschen. 

Oftmals hilft es, beherzt gegen die Umgebung des Türschlosses zu schlagen und gleichzeitig mehrmals den Türgriff zu ziehen. Das kann manchmal bis zu 20 Minuten dauern, aber bisher konnten wir auf diese Weise alle Türen öffnen.

Defekte Bremssattel auf der Hinterachse

Ein häufiges Problem bei VW-Fahrzeugen betrifft die Bremssättel auf der Hinterachse. Dabei kann es vorkommen, dass ein Kolben im Bremssattel festsitzt.

Dies kann sich durch ungleichmäßigen Bremsbelagverschleiß, rötliche Verfärbungen der Bremsscheibe oder quietschende Geräusche bemerkbar machen.

Manchmal bleibt das Problem jedoch unbemerkt, bis man bei einem Werkstattbesuch die Nachricht erhält, dass sich die Bremssättel nicht drehen lassen – was leider keine Seltenheit ist.